Mit dem Fokus auf Details – Ganter Produktentwicklung

In der heutigen Arbeits- und Wirtschaftswelt konzentriert sich eine immer größere Zahl von Aufgaben auf immer weniger Köpfe. Damit sich unsere Retail-Kunden dennoch ganz ihrem Kerngeschäft widmen können, kümmert sich das Ganter-Team Product Design & Procurement (PDP) um die vielen, ganz entscheidenden „Dinge“: Ob modulares Möbelkonzept oder Tablett, Deko-Element, Warenträger oder eine clevere Verpackung – wir entwickeln und produzieren alles, um die Produkte unserer Kunden adäquat in Szene zu setzen. Auch industrielle Serienfertigungen gehören mittlerweile zum Repertoire, wobei wir damit sogar Kunden gewonnen haben, die mit den übrigen Geschäftsfeldern von Ganter gar nichts zu tun haben. So profitieren etwa Kunden aus dem Frisörbereich seit einigen Jahren von unserer Produktentwicklung: ob Kunststoffschüssel oder Messbecher, Bürste oder Pinsel bis hin zum Handtuch ist hierbei alles möglich.
Angefangen haben wir vor 18 Jahren mit der Entwicklung von einzelnen Präsentationshilfen, die anschließend von unserer Tochtergesellschaft in Shanghai produziert wurden. Inzwischen hat sich das Leistungsspektrum jedoch sukzessive erweitert, sodass wir uns jetzt als Begleiter unserer Kunden über den gesamten Lebenszyklus eines Produkts hinweg sehen, vom Design bis hin zum eventuellen Recycling. In der Vergangenheit wurden wir häufig erst dann angefragt, wenn Unterstützung bei der Produktion der Präsentationsprodukte erforderlich war. Weil das Design zu diesem Zeitpunkt aber bereits vorlag, war ein enormer Kostendruck die Folge und unser Handlungsspielraum entsprechend klein. Denn auch wenn mit Value Engineering kostenseitig noch einiges zu optimieren ist, legt doch das Design den groben Rahmen fest. Heute hingegen beginnt die Zusammenarbeit mit unseren Auftraggebern häufig weitaus früher: So bieten wir inzwischen nicht nur die Produktion, sondern auch das Produktdesign an, was uns erlaubt, Entwürfe vorzulegen, die von Anfang an – etwa bei der Materialauswahl – den Kostenfaktor berücksichtigen. Auf diese Weise ist es uns möglich, sowohl den Designvorstellungen als auch dem Budget des Kunden genau zu entsprechen. Unser interkulturelles Team setzt sich aus Industriedesignern, Grafikdesignern und Konstrukteuren sowie aus Spezialisten für den Einkauf, die Umsetzung und die Abwicklung zusammen. Von der ersten Idee an bis hin zum fertigen Produkt können wir dem Kunden somit den kompletten Service anbieten, wobei es ihm überlassen bleibt, ob er das „ganze Paket“ oder nur einzelne Dienstleistungen in Anspruch nimmt.
Ein Meilenstein im Jahr 2017 war für uns der Auftrag von Thule: Für diesen internationalen Hersteller von Transportmitteln entwickelten wir ein modulares Waren-Präsentationssystem, das beliebig skalierbar und erweiterbar ist. Diese Warenträger eigenen sich für die professionelle und ansprechende Präsentation verschiedenster Produkte – bei kleineren Retail-Partnern ebenso wie im großen, 300 m² Thule-Store. Von der Konzeptentwicklung an waren wir dabei für alle Herstellungsschritte verantwortlich, auch für die weltweite Produktion des Möbelsystems, die Planung und Visualisierung der Läden sowie für die Umsetzung. Zudem wird das System permanent optimiert und erweitert. Thule ist nur einer von vielen Kunden, die unser ganzheitliches Produktverständnis zu schätzen wissen. So erhielten wir entsprechend umfassende Aufträge beispielsweise auch von Davidoff und Coty. Insbesondere für Coty übernehmen wir in partnerschaftlicher Zusammenarbeit seit Jahren Design, Umsetzung, weltweite Serienproduktion und Auslieferung von Frisörprodukten. Daran, dass wir auch in Zukunft mit unserem Ansatz und unseren Erfahrungen bei der Gestaltung und Umsetzung überzeugen können, zweifeln wir nicht. Daher freuen wir uns auch auf das kommende Jahr und sind gespannt, was es für uns bereithält.

Jörn Dallmann (Business Team Manager Retail/Product Development)


Der aus Baden-Württemberg stammende Jörn Dallmann ist gelernter Tischler und hat darüber hinaus ein Studium in Betriebswirtschaftslehre und Produktdesign (FH Diplom Industrial Designer) absolviert. Nach diversen beruflichen Stationen im In- und Ausland (Australien und Neuseeland) und nach langjährig erfolgreicher Selbstständigkeit kam er Ende 2014 zu Ganter, wo er seitdem diverse Funktionen innehatte, darunter Head of Visual Element sowie Teamleiter. Seit 2018 verantwortet er die Vertiefung und Weiterentwicklung des Bereichs Produktdesign und Procurement.

Exklusive Ferienwohnungen in der Schweiz – Haus Alpenrose

Die Ganter Group und die Andermatt Swiss Alps AG (CH) haben ein Joint Venture zur Erstellung des Appartementhauses «Alpenrose» in Andermatt gegründet. Dadurch wird die Vision der Andermatt Swiss Alps AG mit der Erfahrung und Kompetenz der Ganter Gruppe verbunden.
Das Apartmenthaus Alpenrose liegt in Bestlage im autofreien Resort ‚Andermatt Swiss Alps‘ direkt an der zentralen, ansprechend gestalteten Piazza mit erstklassigen Restaurants und Einkaufsmöglichkeiten. Die vom alpinen Stil inspirierte, aufwändig gestaltete Fassade und die öffentlichen Arkaden fügen das Haus harmonisch in das Architektur-Ensemble des Resorts ein.
In Ihrem neuen, hochwertig ausgestatteten Alpendomizil genießen Sie die Wärme des knisternden Kaminfeuers bei einer heißen Schokolade oder einfach nur den Ausblick auf die umliegenden Berggipfel. Nach einem Tag in den Bergen werden Sie den Komfort, die Ruhe und die Behaglichkeit Ihrer vollausgestatteten Ferienwohnung zu schätzen wissen.
Die Wohnungen sind optimal geschnitten und attraktiv ausgestattet, der Innenausbau der Apartments setzt  Maßstäbe und erfüllt in Bezug auf die verwendeten Materialien und das Design höchste Ansprüche.
Die Ganter Group agiert bei dem Projekt als Generalunternehmer. Die Spezialisten aus dem Schwarzwald übernehmen nicht nur den Bau, sondern auch den kompletten Innenausbau und die Möblierung der Alpenrose. Michael Ganter, Inhaber der Ganter Group, kommentiert das Joint Venture wie folgt: „Das Konzept der Andermatt Swiss Alps AG hat uns voll überzeugt, wir freuen uns, unsere Erfahrung und Ausführungs-Kompetenz im Premiumsegment bei diesem Projekt beisteuern zu können.“

Die Grundsteinlegung und der offizielle Verkaufsstart für das Haus Alpenrose erfolgt in einem feierlichen Rahmen am 21 April 2017. Wenn sie vorab weitere Informationen haben möchten, freuen wir uns über ihre Kontaktaufnahme oder Ihren Besuch auf www.andermatt-alpenrose.ch.